Unsere berufsfreundlichen Öffnungszeiten: Jetzt geöffnet von 07:50 bis 19:55 Uhr. Es ist 09:00 Uhr.
Nach Vereinbarung: Nutzen Sie bitte unsere kostenlosen Parkplätze an der Praxis.

Kältetherapie

Eis als Eiswürfel oder in Form von Kältepackungen ist manches Mal eine sinnvolle Ergänzung zur Physiotherapie. Kälte dient in der Regel zur Schmerzlinderung, um so z. B. ein besseres Bewegungsergebnis zu erzielen.

Anwendungsgebiete:

Entzündungen der Muskeln, der Kapsel, der Sehnen, direkt bis zu 24 Std. nach einem Trauma, Bewegungseinschränkungen, als Reiz einsetzbar zur besseren Wahrnehmung

Da man in den letzten Jahren herausgefunden hat, dass Eis die Arbeit der Lymphgefäße* stark reduziert – auch noch Stunden nach der Anwendung – werden Schwellungen immer seltener damit behandelt.

* Die Lymphgefäße sind verantwortlich für den Abtransport der Gewebeflüssigkeit (siehe bei Manuelle Lymphdrainage).

Tags: Schmerzlinderung, Durchblutung, Lymphe, Kältebehandlung, Schwellung, Fibromyalgie, Schulter-Arm-Syndrom, Funktionsstörungen, Bewegungseinschränkungen, Kontraktur, Unfallfolgen, Radikulopathie, Gelenkfunktionsstörungen, Epicondylitis radialis humeri, Fraktur, Cervicobrachialgie, Gelenkblockierungen, Spinalkanalstenose, degenerative Veränderung, Morbus Bechterew, M. Bechterew, Sehnenreizung, Sehnenansatzreizung, Zustand nach Gelenkersatz, Kreuzbandersatzplastik, Osteochondrose, segmentale Bewegungsstörungen