Arbeite bei uns! Als Physiotherapeut (m/w/d) im Centrum für Physiotherapie in Göttingen zum 1.2.2020 gesucht

Unsere berufsfreundlichen Öffnungszeiten: Heute geschlossen. Ab Montag geöffnet von 07:25 bis 19:55 Uhr. Es ist 07:31 Uhr.
Nach Vereinbarung: Nutzen Sie bitte unsere kostenlosen Parkplätze an der Praxis.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie beinhaltet in erster Linie passive Techniken. Behandelt werden die Gelenke der Wirbelsäule und der Extremitäten. Dies hat eine positive Wirkung auf die Beweglichkeit der Gelenke und das umliegende Gewebe. Muskeln, Sehnen und Bänder sowie Nerven werden wenn nötig ebenfalls mit speziellen manuellen Techniken behandelt.

Anwendungsgebiete:

Gelenkverschleiß (Arthrose), Gelenkentzündungen (Arthritis), Wirbelsäulenprobleme wie Blockierungen, Arthrose und Bandscheibenproblematiken / Bandscheibenvorfälle, Muskelverletzungen, Bewegungseinschränkungen nach Knochenbrüchen, Beschwerden des Iliosakralgelenks (ISG-Gelenk), Schultersteife, Tennisellenbogen, Verklebungen des Bindegewebes (Faszien).

Zunächst wird ein spezifischer Befund erhoben, um die Struktur zu finden, die die Problematik auslöst. Gelenke werden mit kleinen, sich wiederholenden Bewegungen in verschiedenen Ausgangsstellungen behandelt. Diese Methode ist die sanfte Form des „Einrenkens“, was Sie vielleicht schon vom Arzt kennen. Muskeln, Sehnen und Bänder werden mittels Quermassage („deep friction“) versorgt. Nerven und Nervenbahnen werden mit speziellen Mobilisationstechniken wieder beweglich gemacht. Diese Formen der Behandlung regen die Durchblutung an, Muskelverspannungen werden reduziert, Verklebungen gelöst. Die betroffene Struktur wird wieder belastbarer. Schmerzen nehmen ab.

Zusätzliche aktive Übungen fördern die Funktion betroffener Strukturen und lassen Ihre Alltags-, Arbeits- und Sportbelastungen wieder zu. Wärme in Form von Heißer Rolle oder Fango zur Spannungsregulierung der umgebenden Muskulatur und Durchblutungsförderung ist oft sinnvoll. In manchen Fällen ist es allerdings auch ratsam Eis zur Schmerzlinderung einzusetzen. Dies muss individuell von Fall zu Fall entschieden werden.

Symptombeschreibungen/Häufige Angaben zu Beschwerden:

  • BWS: Ich breche durch — mir fällt es schwer, tief einzuatmen — Ein Gefühl, als müsste es mal knacken, dann wirds gut — Es fühlt sich an wie ein Block — Stechen/Druckgefühl hinter dem Brustbein – Die Rippen „stechen“ – Drehen in der BWS geht nicht – Drehen auf der Seite ist nicht möglich
  • HWS: Meine Finger kribbeln, werden taub – Ein Ziehen runter bis in die Hand und Finger – Nachts schlafen mir die Hände ein – Der Unterarm wird dick – Ich kann den Kopf nicht drehen – Ich kann den Kopf nicht halten – Mir fehlt die Kraft in der Hand/Arm – Wenn ich den Arm 90° anwinkele, kommt ein stechender Schmerz – Wenn ich nach schräg oben gucken soll, dann schmerzt es im Nacken/im Arm
  • LWS: Ich kann meine Strümpfe nicht anziehen – Der Rücken fühlt sich steif an – Ich kann mich nicht bücken – Wenn ich mich gebückt habe, komme ich nur schwer wieder hoch – Ich bin steif beim Drehen im Bett – Ziehende Schmerzen durch Bein und Po

Tags: Heiße Rolle, Schmerzlinderung, Wirbelsäule, Durchblutung, Beweglichkeit, Arthrose, Bandscheibenproblematiken, Knochen, Operation, Blockierungen, Schultersteife, ISG-Probleme, Verklebung, Faszien, Bindegewebe, Tennisellenbogen, Schulter-Arm-Syndrom, muskuläre Dysbalancen, Funktionsstörungen, Bewegungseinschränkungen, Parese, Kontraktur, Unfallfolgen, Haltungsbeschwerden, Radikulopathie, Gelenkfunktionsstörungen, Epicondylitis radialis humeri, Fraktur, Cervicobrachialgie, Gelenkblockierungen, Spinalkanalstenose, degenerative Veränderung, Morbus Bechterew, Sehnenreizung, Sehnenansatzreizung, Zustand nach Gelenkersatz, Kreuzbandersatzplastik, Osteochondrose, Beschwerden während und nach der Schwangerschaft

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.